Praxis für Tierphysiotherapie & Pferdeosteopathie

vlcsnap 2015 08 01 15h51m04s354
Das Aquatraining ist eine sehr effektive Methode gelenkschonend Muskulatur aufzubauen und Gelenke zu mobilisieren. 

Durch den Auftrieb des Wassers verliert der Körper an Gewicht, dadurch werden die Gelenke weniger belastet und eine schmerzfreiere Bewegung ermöglicht.
Der hydrostatische Druck des Wassers auf den Körper beeinflusst Ödeme und Schwellungen positiv.

l000
Schwimmtraining im Sommer:

Schwimmen in freier Natur macht Spaß, wenn es der Hund einmal gelernt hat. 

Es ist eine hervorragende Methode zur Kräftigung der Muskulatur und Verbesserung der Gelenkbeweglichkeit.

Um den Hunden mehr Sicherheit zu geben und den Auftrieb des Körpers im Wasser zu verbessern sind spezielle Schwimmwesten für den Hund sinnvoll.

Das Wetter muss hierfür angemessen sein, und nur bei warmen Temperaturen sollte man die Hunde schwimmen lassen, insbesondere jene Hunde die an Arthrose leiden.

Besonders geeignet ist die Schwimmtherapie für Hunde mit Rückenproblemen.

l005
Unterwasserlaufband: UWL

Viele Tierbesitzer befürchten, dass ihr Hund, der eventuell noch wasserscheu ist, sich zu dieser Therapieform nicht überzeugen lässt. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass nach wenigen Therapieeinheiten auch die weniger „Mutigen“ ihre Scheu davor verlieren.

Die Wassertemperatur beträgt zwischen 26° im Sommer und 32° im Winter.

Die Einsatzgebiete der Wassertherapie im Unterwasserlaufband (Aquatrainer) sind sehr vielfältig.

Nach allen Operationen an Gelenken oder Eingriffen an Sehnen und Bändern ist das Unterwasserlaufband eines der besten Therapiemethoden.

Da Hunde durch den Auftrieb des Wassers kaum Gewicht tragen müssen und daher die Beine schmerzfrei belastet werden, wird somit einer Schonhaltung entgegen gewirkt und ein Aufbau der Muskulatur gefördert.

Um bei älteren Hunden einem Muskelabbau (Muskelatrophie) vorzubeugen, oder eine Hinterhandschwäche zu verbessern, ist diese Therapie sinnvoll.

Sport sowie Diensthunde können gelenkschonend Muskulatur aufbauen und auf Kondition trainiert werden, speziell auch während der Wintermonate.

Das Bewegen im warmen Unterwasserlaufband ist Wellness für Gelenke, Muskulatur, Sehnen und Bänder und für übergewichtige Hunde in Verbindung mit einer Diät empfehlenswert.

Da diese Therapieform das Herz-Kreislaufsystem fördert, aber auch belastet, sollte dies vorher vom Tierarzt(in) abgeklärt werden.

© 2010 - 2017. All Rights Reserved.